Berufsqualifizierende Berufsfachschule
Kaufmännischer Assistent/Kaufmännische Assistentin
Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz

 

Bildungsziel
Der Bedarf an gut ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit vertieften Fremdsprachenkenntnissen steigt im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung aufgrund der wachsenden internationalen Verflechtung. Diese zweijährige Berufsfachschule mit dem Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz vermittelt Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die eine qualifizierte Berufsausübung im Wirtschaftsleben ermöglichen.

Inhalte der Ausbildung

Berufsübergreifender Lernbereich Wochenstunden  
 
Klasse 1
Klasse 2
Deutsch/Kommunikation
2
3
Politik
1
1
Sport
0,5
0
Religion
0,5
0
     
     
Berufsbezogerner Lernbereich Wirtschaft / Bürokommunkation
13
14
mit den Lernfeldern    
     
Betriebliche Unterstützungsprozesse bearbeiten, analysieren und beurteilen    
Beschaffungsprozesse bearbeiten, analysieren und beurteilen    
Absatzprozesse bearbeiten, analysieren und beurteilen    
Betriebliche Werteströme erfassen, dokumentieren und auswerten    
Informationsverarbeitungs- und Kommunikationsprozesse gestalten und beurteilen    
Büroprozesse planen, gestalten und auswerten    
     
     
Berufsbezogerner Lernbereich Englisch / Spanisch
15
14
mit den Lernfeldern    
     
Berufsbezogene Mitteilungen auf Englisch verstehend aufnehmen    
Zusammenhängende berufsbezogene Kommunikationsanlässe auf Englisch versprachlichen    
Englischsprachig gesteuerte Interaktionen in berufsbezogenen Situationen bewältigen    
Als Bindemitglied zwischen deutsch- und englischsprachigen Kommunikationspartnern vermitteln    
Berufsbezogene Kommunikationsanlässe in Spanisch versprachlichen    
Berufsbezogene Interaktionen in Spanisch bewältigen    
Zwischen Gesprächspartnern in deutscher Sprache und in Spanisch vermitteln    
     
     
Zusätzlicher Lernbereich zum Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife    
     
Naturwissenschaft
2
 
Mathematik
4
 

 

Eine Besonderheit der Ausbildung liegt darin, dass nach Erarbeitung grundlegender Kenntnisse in den wirtschaftskundlichen und sprachlichen Fächern die erlernten Fähigkeiten im Lernbüro angewendet und vertieft werden. Die begleitende Lernbüroarbeit sichert die praxisgerechte Umsetzung der erworbenen Kenntnisse.

Teile der Inhalte in den Fächern Wirtschaft und Bürokommunikation sowie im Fach Politik werden bilingual unterrichtet. Der praktischen Erprobung und Anwendung des Gelernten im betrieblichen Alltag dient auch das vierwöchige Praktikum während des Bildungsganges.

 

Abschlussprüfung
Die Abschlussprüfung findet in schriftlicher, praktischer und mündlicher Form statt, außerdem wird eine kombinierte Prüfung durchgeführt.

Die schriftliche Prüfung besteht aus einer dreistündigen Klausur im Fach Wirtschaft, einer drei-
einhalbstündigen Klausur im Fach Spanisch sowie einer fünfstündigen Klausur im Fach Englisch.
Die praktische Prüfung erfolgt in Bürokommunikation.
Die kombinierte Prüfung findet in einer der beiden Fremdsprachen statt und soll eine Zeitstunde dauern. Dabei werden schriftliche, praktische und mündliche Prüfungsteile ganz oder teilweise zu einer Prüfungsaufgabe zusammengefasst.

Prüfungsfächer der mündlichen Prüfung können alle Unterrichtsfächer sein.

Die Abschlussprüfung ist bestanden, wenn die Leistungen in allen Lernbereichen mit mindestens "ausreichend" bewertet worden sind und wenn die Leistungen in den im Zeugnis ausgewiesenen Fächern und Lernfeldern entweder in nicht mehr als zwei Fällen mit "mangelhaft" oder in nicht mehr als einem Fall mit "ungenügend" bewertet worden sind.

 

Abschlüsse und Berechtigungen
Das Abschlusszeugnis der Berufsqualifizierenden Berufsfachschule - Kaufmännischer Assistent/Kaufmännische Assistentin - berechtigt zur Führung der Berufsbezeichnung:

"Staatlich geprüfte Kaufmännische Assistentin, Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz"
bzw.
"Staatlich geprüfter Kaufmännischer Assistent, Schwerpunkt Fremdsprechen und Korrespondenz".

Damit ist auf schulischem Wege ein Berufsabschluss erreicht.

Mit Bestehen der Abschlussprüfung und der Zusatzprüfungen in den Fächern Deutsch und Mathematik oder Naturwissenschaft wird der schulische Teil der Fachhochschulreife erworben. Zur Vorbereitung kann ein Zusatzangebot in Mathematik und Naturwissenschaft in Anspruch genommen werden.

Schülerinnen/Schüler, die keine Zusatzprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife abgelegt haben, sind berechtigt, anschließend unmittelbar in die Klasse 12 der Fachoberschule - Wirtschaft - überzugehen, um hier nach einem Jahr die Fachhochschulreife zu erwerben.

Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung wird der Erweiterte Sekundarabschluss I erworben.

 

Aufnahmevoraussetzungen
Die Berufsqualifizierende Berufsfachschule "Kaufmännischer Assistent/Kaufmännische Assistentin für Fremdsprachen und Korrespondenz" können Sie besuchen, wenn Sie den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss - oder einen gleichwertigen Bildungsstand nachweisen.

Übersteigt die Zahl der Anmeldungen die vorhandenen Schülerplätze, wird ein Auswahlverfahren durchgeführt.

 

Anmeldung 

Anmeldung bis spätestens 20. Februar im Geschäftszimmer der Schule.

Anmeldevordrucke sind während der Geschäftszeiten erhältlich.

Anmeldeformulare können Sie sich auch von der Homepage der Schule herunterladen.

Bitte bringen Sie eine Kopie des letzten Zeugnisses und einen handgeschriebenen, tabellarischen Lebenslauf mit. Fügen Sie bitte ein Passfoto bei.

Spätestens am ersten Tage des Schuljahres weisen Sie Ihren Realschulabschluss nach, indem Sie Ihr Zeugnis vorlegen.

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer 04221 29 80 70-0

07/2014